Entdecken Sie Burgund

Es heisst, Burgund sei eine von den Göttern gesegnete Region. Dieser Ruf gründet sicher auf der besonderen Eignung dieser Gegend für den Weinanbau und der Tatsache, dass diese Gabe zur Kultivierung von Weinen genutzt wurde, deren Namen in aller Welt Synonym für « große Weine » geworden sind. Doch die Heimat guter Küche begnügt sich nicht mit feiner Gastronomie und dem Keltern besonderer Rebensäfte. Das kunstvolle Dach mit den farbig lackierten Ziegeln des Hospiz von Beaune, die Überreste der prächtigen Abtei von Cluny und viele andere Bauwerke verleihen Burgund einen besonderen Rang in der Kirchenarchitektur. Und Burgund bietet noch mehr…

Landschaften in Burgund

Mit 31.000 km² ist Burgund die größte Region Frankreichs und bietet abwechslunsreiche Landschaftsbilder. Chalon sur Saône liegt im Zentrum und ist idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der verschiedenen Gegenden: tiefe Wälder im Morvan, die Ebene der Bresse, Weinberge mit wechselnden Farben und abgerundeten Reliefs….

Das kulturhistorische Erbe in Burgund

Burgund hat eine bewegte Vergangenheit und wäre beinahe ein unabhängiger Staat geworden. Die Region ist ein Schnittpunkt der europäischen Kulturen. Zeugen des kulturellen Reichtums sind u.a. herrliche Bauwerke wie das Hospiz von Beaune und große Meisterwerke romanischer Architektur wie die prachtvolle Abtei von Tournus und die Überreste der Abtei von Cluny.

Burgund für Feinschmecker

Burgund ist zunächst einmal Synonym für hervorragenden Wein. In der Umgebung von Chalon sur Saône können Sie renommierte Weinanbaugebiete wie Givry, Mercurey oder Santenay kennen lernen. Eine ideale Strecke durch die Weinanbaugebiete ist die « Route des Grands Vins ». In Beaune empfehlen wir Ihnen die Besichtigung des berühmten Hospiz mit dem kunstvollen farbigen Ziegeldach. In Beaune findet jeden November einer der bekanntesten Weinmärkte statt. Sehenswert sind ausserdem das burgundische Weinmuseum, und natürlich sollten Sie sich die Kostprobe berühmter Weine im « Marché au Vin » nicht entgehen lassen.

Sport in Burgund

Die « Voie Verte » verläuft zwischen Givry und Cluny. Ursprünglich war dies eine Eisenbahnlinie, die stillgelegt und als Weg für Radfahrer, Rollschuhfahrer, Skater - und natürlich auch Spaziergänger - angelegt wurde. Auf 40 Kilometern kann man von dieser Strecke aus einige der schönsten Orte Südburgunds aus einem anderen Blickwinkel vorbeiziehen sehen.